ÜBER DIE ENTSTEHUNG VON SLIDERSTRAW - EINE PRODUKT-ERFINDUNG IN MEHREREN KAPITELN

KAPITEL 1

Manche Ideen sind ihrer Zeit einfach voraus.

So ergeht es auch Arman Emami, als er im Oktober 2009 in einer Bar sitzt. Er fragt sich, weshalb es eigentlich keine Mehrweg-Strohhalme gibt. Die Frage lässt ihn den ganzen Abend nicht mehr los und relativ schnell wird klar, was die Ursache ist: Mehrweg-Strohhalme lassen sich nur sehr schwer reinigen! Während er mit Freunden angeregt plaudert, grübelt sein Hirn darüber, wie sich das Innere eines Strohhalms einfach reinigen ließe (ja, ein Produkt-Designer hat niemals wirklich Feierabend). Bald schon formt sich in Armans Kopf eine Idee. Was wäre, wenn man einen Strohhalm in der Mitte öffnen könnte? Rasch fragt er die Kellnerin nach einem Stift, zeichnet sein Konzept mit wenigen Strichen auf eine Serviette und geht mit einem guten Gefühl nach Hause.

KAPITEL 2

Drei Tage später...

weiht Arman Emami sein Team begeistert in seine Idee ein. Er lässt seine damalige Praktikantin Laura Brendler das Konzept eines teilbaren Mehrweg-Strohhalms in 3D detaillierter ausarbeiten. Anschließend entwickelt sie drei Prototypen aus eingeschnittenen Plastikrohren, die sie zusätzlich mit farbigen Folien beklebt: Der weltweit erste in zwei Hälften teilbare Strohhalm ist geboren!

KAPITEL 3

Voller Überzeugung...

meldet Arman Emami das Design am 14. April 2010 zum red dot concept Wettbewerb an. Das Ergebnis ist leider nicht so positiv wie erhofft. Da das Thema Plastik-Müll und die dramatischen Auswirkungen auf unsere Umwelt damals noch nicht so stark im Bewusstsein der Gesellschaft verankert sind, scheint der Jury die Relevanz eines innovativen Mehrweg-Strohhalms offenbar nicht sehr groß: Das innovative Konzept erhält keine Auszeichnung. Auch einige Gespräche mit Investoren scheitern. Niemand scheint sich damals für die Idee zu interessieren. Das Design-Konzept samt Prototypen landet für acht Jahre in der Schublade und bleibt unveröffentlicht.

(Arman Emami wendet sich anderen Projekten zu und gewinnt in der Zwischenzeit 62 red dot Awards für diverse Design-Arbeiten.)

KAPITEL 4

Wir schreiben das Jahr 2018.

Das bevorstehende EU-Verbot für Einweg-Strohhalme aus Plastik macht in den Medien von sich reden. Arman Emami liest interessiert die Meldungen und die immer neuen Fakten über die verheerenden Folgen des Plastik-Mülls weltweit. Er beschließt, erneut an seinem Konzept des teilbaren Mehrweg-Strohhalms zu arbeiten. Es folgen weitere Prototypen und im Juni 2018 meldet Arman Emami seine Erfindung zum Patent an.

KAPITEL 5

In seinem Berliner Büro EMAMIDESIGN...

entwickelt Arman Emami das Konzept weiter und optimiert viele Details. Er tüftelt, testet, bis er mit dem Ergebnis wirklich rundum zufrieden ist. So entsteht unter anderem der ellipsenförmige Querschnitt, er entwickelt zusätzliche Edelstahl- und Silikon-Versionen, die zusammen mit weiteren Optimierungen im April 2019 ergänzend zum Patent angemeldet werden. SLIDERSTRAW, der weltweit erste smarte Mehrweg-Strohhalm, ist endlich marktreif. Im Mai 2019 wird das Patent für SLIDERSTRAW vom deutschen Patent und Markenamt erteilt und SLIDERSTRAW geht in Serienproduktion.

JETZT AUF MEHRWEG UMSTELLEN

Epilog

Leicht verspätete Anerkennung erlangt das Konzept des teilbaren Strohhalms schließlich auch in Award-Kreisen. Im Februar 2019 beschließt die red dot design Jury die Erteilung eines red dot Design Awards für das SLIDERSTRAW. Die Auszeichnung bestätigt dem Mehrweg-Konzept höchste Design-Qualität und Innovationskraft. Damit folgt die red dot Jury der Prämierung des Konzeptes durch einen iF Award – ausgelobt von dem renommierten Internationalen Forum Design.

New Account Registrieren

Hast du schon ein Konto?
Melden Sie sich an, statt Oder Passwort zurücksetzen